Home / Allgemein (Page 6)

 
  • Wettbewerbsmodelle WWI

    Wettbewerbsmodelle WWI

    Die Idee, Aircombat mit Doppeldeckern aus dem ersten Weltkrieg zu fliegen ist bereits einige Jahre alt und liegt auf der Hand. In den ersten Jahren der Fliegerei wurde schließlich mit Flugfiguren und Taktiken die Grundlage für den Luftkampf gelegt. Es hat aber einige Jahre gedauert, bis es sich als Wettbewerbsklasse einigermaßen durchgesetzt hat. Bedingt durch die geringere Zahl der Teilnehmer, der Windempfindlichkeit und des höheren Bauaufwands ist WWI-Aircombat aber immer […]

     
  • Hoch im Norden

    Hoch im Norden

    Neben Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften gibt es auch die kleinen aber feinen Wettbewerbe, wie den Muschelschubser-Cup in Ostfriesland. Dieser Aircombat-Wettbewerb fand am 09.10.2010 beim Modellbau Club Norden, 10 Kilometer von der Nordsee und 50 Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt, statt. Insgesamt trotzten 17 Piloten mit ihren Combat-Modellen dem Oktoberwind, vier davon sogar zwei Mal, da sie sowohl in der WWI- als auch in der WWII-Klasse antraten. International wurde der […]

     
  • Aircombat in Wyhl-Forchheim am 30.10.2010

    Aircombat in Wyhl-Forchheim am 30.10.2010

    Der vorletzte Wettbewerb des Aircombat Cups Deutschland 2010 und der letzte für diese Saison in Süddeutschland findet am 30.10.2010 statt. Austragungsort ist der Platz des Modellflugteams Adler Wyhl-Forchheim ( www.mftadler.de ). Beginn ist mit der Anmeldung um 9.00 Uhr, Ende ist voraussichtlich gegen 17.00 Uhr. Geflogen wird in der Klasse WWII, wenn es das Wetter zulässt auch WWI. Bei Fragen zu Übernachtung oder Anreise, bitte an den Vorstand Heiko Klippel wenden […]

     
  • DM Aircombat in Oberhausen-Rheinhausen

    DM Aircombat in Oberhausen-Rheinhausen

    Am 4. und 5. September fand die 8. Deutsche Meisterschaft Aircombat des DMFV statt. Austragungsort war der Modellflugplatz des MSV Oberhausen e.V., nicht im Ruhrgebiet, sondern ziemlich genau zwischen Mannheim und Karlsruhe. Wegen eines Maisfelds musste das Flugfeld in diesem Jahr etwas gedreht werden. So ergab sich ein großes Dreieck, auf einer Seite die Startlinie, auf den beiden anderen der angrenzende See. Was den Vorteil hatte, dass die Wettkämpfe alle […]